Filmmusikpreis



Der Preis wird jährlich alternierend an die beste Komposition für die Originalmusik zu einem Spiel- oder Dokumentarfilm vergeben.

Die FONDATION SUISA unterstreicht die Wichtigkeit von musikalischen Arbeiten in der 7. Kunst durch den jährlich von einer Fachjury vergebenen Filmmusikpreis. Der Preis ist mit CHF 25'000.- dotiert und wird jeweils im Rahmen des Internationalen Filmfestivals Locarno überreicht.

ART-TV Portrait: Niki Reiser


Interview mit Niki Reiser, Preisträger Filmmusikpreis 2016
der FONDATION SUISA

ART-TV Portrait

Niki Reiser
Preisträger Filmmusikpreis 2016 (Spielfilm)

Für seine Originalmusik zum „Heidi“-Film von Regisseur Alain Gsponer erhält der Basler Niki Reiser den Filmmusikpreis der FONDATION SUISA in der Kategorie Spielfilm.

Seine treffenden melodischen Erfindungen, seine Streichersätze, seine Sensibilität und sein Einfühlungsvermögen in das filmische Geschehen hätten wesentlich dazu beigetragen „Heidi“ zu einem für Auge, Ohr und Herz berührenden Film zu machen, so die Jury. In deutlicher Weise würdigte sie Reisers Originalmusik als „das Werk eines grossen Meisters der Filmmusik, auf den die Schweiz nur stolz sein kann“.

Nachdem Niki Reiser bereits 2001 Markus Imbodens filmische Heidi-Interpretation vertont hatte, war es für die Neuverfilmung von 2015 Reisers Bestreben, „schweizerische Melodik zu vermeiden, um vor allem der inneren Emotionalität der Hauptfigur zu folgen und die persönliche Sehnsucht und Freude als eigenständige Ausdrucksform den grossen Schweizer Bildern entgegen zu setzen, eher im Sinne einer universellen Erzählung und musikalischen Sprache“.

Der Filmmusikpreis der FONDATION SUISA wurde Niki Reiser am 7. August 2016 im Rahmen des Internationalen Filmfestivals in Locarno verliehen.



Bilder
  • 1 / 2
    Foto: Otto B. Hartmann 2016
  • 2 / 2
    Foto: Otto B. Hartmann 2016

Die bisherigen Preisträger

Hier finden Sie Informationen über die bisherigen Preisträger des Filmmusikpreises der FONDATION SUISA.


Bisherige Preisträger
 

by moxi